Donnerstag, 6. Oktober 2016

Mit Rhythmus und Melodie Deutsch lernen und lehren

 

Eine Sprache zu lernen soll Spaß machen und rasch Erfolge bringen. 

Wenn man eine neue Sprache beginnt, fühlt man sich noch unsicher: 
Man beherrscht einen kleinen Wortschatz. Man ist im Satzbau unsicher. Die Konjugation verwirrt und warum das zweite Verb im Satz unbedingt am Ende stehen soll, ist unbegreiflich. 

Diese Schwierigkeiten in der deutschen Sprache muss man nicht durch harte Grammatikregeln ausmerzen. Man ganz einfach das Radio einschalten und deutschsprachige Musik anhören. 

Und wenn das Radio keine deutschen, österreichischen oder Schweizer Radiosender empfängt, dann gibt es heutzutage das praktische INTERNET. 


Hier eine Liste an Radiosendern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die man über Internet anhören kann: 

  • http://www.radio.at/genre/Deutsche%20Musik/ 

Aber es gibt auch Seiten, mit denen man Karaoke singen kann. 

Diese Seiten bieten aktuelle Musik und man kann Online-Übungen absolvieren. 

  • http://lyricstraining.com/de/search?time=1347773525&sort=date 
  • http://www.lyricsgaps.com/exercises/filter/language/de/German 





Dienstag, 10. Mai 2016

Literatur im WWW


Will man als Lehrer im Unterricht literarische Texte verwenden, stellt sich zumeist und zuerst die Frage: Woher nehmen? 
Daher werden an dieser Stelle ein paar interessante Links für deutschsprachige Literaturseiten angegeben. 

  • Projekt Gutenberg - Klassiker online. Diese Seite bietet eine breite Auswahl an literarischen Texten geordnet nach Autor sowie Genre.


Besonders empfehlenswert sind Seiten, die die Texte auch zum Klingen bringen: 

  • Vorleser.net - Literatur hören. Diese Seite ist ein wahrer Schatz. 


  • Lyrikline - listen to the poet! Dieser Titel verrät schon viel über den Inhalt der Seite, denn es ist möglich, die Gedichte vorgelesen zu bekommen, also zu hören. 



Literatur im Unterricht


Der Unterricht kann langweilig sein: der Lehrer spricht, das Deutschbuch liegt auf dem Tisch und man konjugiert Verben. 
Das ist aber nicht der Unterricht, den wir wollen

Deutschlernen soll Spaß machen, neugierig machen, Interessen der Lernenden aufgreifen und über die Klasse hinausgehen
In der Klasse sind die Vokabeln "die Tafel", "das Heft", etc. wohl wichtig, doch außerhalb der Klasse gibt es wichtigere Wörter, die man lernen kann und soll! 

Im Sommersemester 2016, genauer gesagt im gesamten Monat April, haben zwei Kursleiterinnen einen Literaturzirkel in der Casa delle Traduzioni in Rom abgehalten. Das Thema war: "Literaturzirkel Österreichische Literatur! Roman, Poesie, Theater und Kurzgeschichte."

In vier Terminen wurden die bedeutendsten Vertreter und Werke dieser Gattungen thematisiert. In kleinen Gruppen (ab Niveau B1) konnten die TeilnehmerInnen über die Werke sprechen, diskutieren und ihre Meinungen zu den einzelnen Themen äußern. 

Gedichte, Texte, Romane sind häufig für Deutschlernende schwer zu verstehen. Mit einem Lehrer gelingt es aber leichter. So wurden beim Literaturzirkel unter anderem diese Texte behandelt: 

Gerhard Rühm: 


Montag, 25. Januar 2016

Deutschlandlabor!

Die Deutsche Welle hat viele interessante Materialien für Deutschlerner und -lehrer.

Die Videoreihe "Deutschlandlabor" läuft seit September letzten Jahres und stellt in kurzen Clips einen Aspekt der deutschen Kultur auf Niveau A2 vor.

Das Schöne dabei ist, dass zwei Moderatoren durch das Video führen:
  • Am Anfang sprechen sie kurz über das Thema des aktuellen Videos. 
  • Später sprechen sie mit Leuten auf der Straße mit authentischem Deutsch. 
  • Am Ende fassen sie das Video kurz zusammen. 
Außerdem haben die Videos Untertitel. Damit man den Inhalt noch besser versteht!

Jedes Video verfügt ebenso über Online-Übungen, die man unterhalb des Videos finden kann.